Krebsvorsorge

Dieses Angebot ermöglicht Ihnen, zusätzlich zu den Leistungen Ihrer Krankenkasse, Leistungen der erweiterten Gesundheitsvorsorge in Anspruch zu nehmen. Bei diesen Leistungen handelt es sich um Wunschleistungen, die nicht im Katalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Bei Fragen und Wünschen zu unseren individuellen Gesundheitsleistungen haben wir immer ein offenes Ohr für Sie.

Individuelle Zusatzleistungen in der Krebsvorsorge

Brustultraschall: Schmerz- und strahlungsfreie Untersuchungsmethode zur Entdeckung von nicht tastbaren Veränderungen im Brustgewebe.

Dünnschicht-Zytologie: Spezielles Abstrichverfahren, bei dem das Zellbild besser beurteilt werden kann. Es bietet mehr Aussagekraft und Sicherheit. Auch als Thin-Prep-Pap-Test bekannt.

HPV-Test: Spezieller Abstrich vom Gebärmutterhals der auf Humane-Papilloma-Viren (Warzenviren) untersucht wird. HPV-Infektionen, die unentdeckt bleiben, führen in vielen Fällen zu Gebärmutterhalskrebs.

Immunologischer Stuhltest: Mit diesem neuen Stuhltest werden schon geringste Mengen von menschlichem Blut erfasst. Er ist nahrungsmittelunabhängig und einfach in der Durchführung.

Hormonanalyse: Blutuntersuchung zur Feststellung der Fruchtbarkeit, der Wechseljahre und hormonbedingter Haut- oder Haarprobleme.

Krebsvorsorgeleistungen durch die Krankenkasse

Ab dem 20. Lebensjahr: Zellabstrich, Tastuntersuchung des inneren Genitales

Ab dem 30. Lebensjahr: Zusätzliche Tastuntersuchung der Brust, Inspektion der Haut

Ab dem 50. Lebensjahr: Zusätzliche Tastuntersuchung des Enddarms, sowie Durchführung eines Schnelltests auf verstecktes Blut im Stuhl alle zwei Jahre